YouTube-Channel des Monats: filmfactory

YouTube-Channel des Monats: filmfactory

„Von der Bildgestaltung bis zur Dramaturgie – wir nehmen alles auseinander, was mit dem Thema Film zu tun hat. Dabei möchten wir uns, als angehende Filmemacher, die Momentan ihre Ausbildung im Bereich Mediengestaltung machen, mit Filmfactory auch selbst weiterentwickeln, während wir mit anderen Filminteressierten unser Wissen teilen.“

Prägnant und charmant, im typischen „youtube-style“ bringen filmfactory  die Basics zum Filme machen unterhaltsam in kurze Videos verpackt unter. Der Channel ist eine der zahlreichen Perlen in dem Förderprogramm der European Webvideo Academy  zusammen mit der Film- und Medienstiftung NRW für Webvideomacher aus NRW. Man wünscht sich mehr solcher Förderprogramme, wenn solche wegweisenden und nützlichen Kanäle entstehen.

Die Videos lassen sich hervorragend in medienpädagogischen Workshops einsetzen oder an einsteigende Kinder und Jugendliche zum Selbstudium weitergeben.

Dabei gibt es auch einen Anschluss an das Medienprojekt Wuppertal (ein Dank ist in jedem Infotext zu finden), die filmfactory nutzt das Studio und 2 der jungen Macher waren auch vorher dort schon aktiv. So dass auch hier wieder deutlich wird, wie gut sich Medienpädagogik und die Entwicklungen auf YouTube und Co. bedingen.

 

Dieser Artikel erschien zuerst im Medienpädagogik-Praxisblog unter CC-BY-SA Daniel Seitz, Medienpädagogik Praxisblog

Über den Author

admin Daniel Seitz lebt in Berlin, hat mediale pfade gegründet und brennt für eine freie, politisierte Gesellschaft, die ihre Verantwortung wahrnimmt. Als Medienpädagoge ist er überzeugt, dass Medienbildung einen wichtigen gesellschaftlichen Anteil zu politischer Teilhabe, Selbstentfaltung und Kreativität leisten kann.

web-video