BarCamp-Workshop für Fachkräfte und Jugendliche

BarCamp-Workshop für Fachkräfte und Jugendliche

ePartizipation

ePartizipation – Inklusion – Barrierefreiheit – Wie kann ich diese Begriffe zusammen führen und in der Jugendkulturarbeit erfolgreich umsetzen? Nutzen Sie unser Projekt „KombiSchulung eKultur, um die Methode Jugendbarcamp kennen zu lernen, um mit Fachkräften die Begriffe zu diskutieren und um sich technisches Know-How anzueignen. Darüber hinaus wird auf der Fortbildung vermittelt, wie durch Sie/Ihre Institution die Organisation eines Jugendbarcamps in der Rolle des/der Unterstützer_in begleitet werden kann.
Parallel zur Fachkräfteschulung werden Jugendliche/junge Erwachsene durch die KombiSchulung in die Lage versetzt, selbst ein Jugendbarcamp zu planen, durchzuführen und andere Jugendliche dahingehend anzuleiten.

Continue reading

erstes internationales Jugend-BarCamp zu ePartizipation erfolgreich

erstes internationales Jugend-BarCamp zu ePartizipation erfolgreich

ePartizipation

Dank einem breiten Partnernetzwerk rund um youthpart und WienXtra und einer Förderung durch EU – Jugend in Aktion konnten sich am vergangenen Wochenende rund 70 Jugendiche aus 7 Nationen versammeln, um 3 Tage angeregt über ePartizipation und Demokratie zu diskutieren.

Dr. Anja Gebel und Daniel Seitz von Mediale Pfade durften die Veranstaltung moderieren und konnten sich so von der tollen Atmosphäre und den engagierten jungen Europäern inspirieren lassen. Die vielfältigen Themen werden im Sessionplan deutlich, die angeregten Diskussionen zeichnen sich auch im Twitter-Stream (#ybcvie war sogar Trending topic im Gastgeberland) ab. Im Sessionplan sind auch die Dokumentationen verlinkt, so können alle Inhalte nachvollzogen werden. Die nächsten Tage folgt auch noch eine Videodokumentation der Veranstaltung.

Anlässlich des youthbarcamps haben Ikosom und Mediale Pfade nochmals den Leitfaden Jugend-BarCamps überarbeitet und in einer deutschen und einer englischen Fassung veröffentlicht – kompakt finden Sie alle Informationen auf der neuen Projekt-Website zu Jugend-BarCamps: jbc.medialepfade.de

Jugendbeteiligung online stärken – Fachtag mit Barcamp

Jugendbeteiligung online stärken – Fachtag mit Barcamp

ePartizipation Medienbildung

Am 13.6. findet im Medieninnovationszentrum Babelsberg ein Fachtag mit Barcamp zum Thema ePartizipation statt.
Mediale Pfade organisiert den Fachtag und konzipiert gemeinsam mit den Veranstaltern Stiftung Demokratische Jugend, LAG Multimedia Brandenburg und youthpart.

Wir laden alle interessierten herzlich ein, der Tag verspricht sehr spannend zu werden:

Ein Fachtag mit BarCamp zum Thema “Jugendbeteiligung online stärken”, für Fachkräfte aus den Bereichen Jugendarbeit, Schule, Jugendverbandsarbeit sowie Jugend- und Netzpolitik

Continue reading

Jugend-Barcamps – ein Format selbstgestalteten Lernens

Jugend-Barcamps – ein Format selbstgestalteten Lernens

ePartizipation

„Unter dem Blickwinkel des selbstgestalteten Lernens beschreiben Daniel Seitz und Eike Rösch das Format des Barcamps als eine Form von Partizipation. Vor allem zeichnet sich dieses Format dadurch aus, dass die Teilnehmerinnen und Teilnehmer mitgestalten können und ihre Beiträge eine tragende Säule der Veranstaltung darstellen.“

So beschreibt die Einleitung zur GMK-Schriftenreihe, „Partizipation und Engagement im Netz – Neue Chancen für Demokratie und Medienpädagogik“ den Artikel „Jugend-Barcamps – ein Format selbstgestalteten Lernens“ von Eike Rösch und Daniel Seitz. Der Artikel des im kopaed-Verlag veröffentlichten Bands zu ePartizipation und Medienpädagogik ist nun unter CC veröffentlicht und kann hier downgeloaded werden.

Die anderen drei Artikel, die bereits unter CC veröffentlicht wurden, sind hier, hier und hier zu finden.

Creative Commons Lizenzvertrag
Jugend-Barcamps – ein Format selbstgestalteten Lernens von Eike Rösch und Daniel Seitz steht unter einer Creative Commons Namensnennung – Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz.

 

 

partizipation_seitz_roesch

Dossier Werkzeugkasten ePartizipation

Dossier Werkzeugkasten ePartizipation

ePartizipation

Das „e“ in ePartizipation steht für elektronisch. Das heißt, zwingend für ePartizipation sind elektronische bzw. digitale Tools.

Die Berliner Allianz für ePartizipation bezieht sich in ihrer Gründungserklärung auf folgende Definition des Begriffs:

ePartizipation ist die Teilhabe von Personen an sozialen, gesellschaftlichen, kulturellen, politisch administrativen Prozessen der Entscheidungsfindung mithilfe von Informations- und Kommunikationstechnik.

Dieses Dossier soll eine Einordnung bestehender Tools für die unterschiedlichen Formen und Phasen eines ePartizipations-Projektes darstellen. Der Werkzeugkasten beleuchtet besonders geeignete Tools und benennt wichtige Kriterien, die Ihr vor der Auswahl und Anwendung beachten solltet.

Weiter geht´s hier.