medialepfade-openeducation

Freie Lizenzen haben zwar längst Einzug in den Alltag medienpädagogischer und außerschulischer Bildungsarbeit gefunden, häufig herrschen aber noch viele Unsicherheiten im Umgang mit den Lizenzen vor, was sich zum Beispiel durch falsche oder fehlende Auszeichnung der Lizenzen und UrheberInnen ausdrückt. Und nur ganz selten führt das Wissen um freie Lizenzen und Inhalte auch dazu, dass selbst eigene Produkte unter freien Lizenzen veröffentlicht werden.

Dies ist jedoch notwendig, denn nur so kann an Wissens- und Bildungsmaterialien gemeinsam weitergearbeitet werden. Wir sehen uns als Anbieter im Bildungsbereich besonders dafür verantwortlich, diese Bewegung voranzubringen und möchten mit unserer Website Open Education so viele Informationen wie möglich bündeln.

 

Fortbildung zu Open Educational Resources

„mediale pfade“ führt auch Qualifizierungsmaßnahmen zum Thema freie Bildungsressourcen (Open Educational Resources, OER) durch – in unserem Portfolio können Sie sich als Beispiel eine Fortbildungsreihe ansehen, die bereits stattgefunden hat.

Die Fortbildungen zielen darauf ab, über den aktuellen Stand freier Lizenzen aufzuklären, den TeilnehmerInnen Kompetenz im Umgang damit zu vermitteln und sie dazu zu befähigen, selbst Teil einer Kultur des Teilens und der freien Informationen zu werden. Auch ist es uns wichtig, dass OER nicht nur ein Thema schulischer Bildungsarbeit sind, werden und bleiben – mit den Fortbildungen soll auch der außerschulische Bildungsbereich gestärkt werden.

Wir richten uns damit an MultiplikatorInnen der schulischen sowie außerschulischen Bildungsarbeit, MitarbeiterInnen von Medien(kompetenz)zentren, LehrerInnen, Fachkräfte der Kinder- und Jugendhilfe sowie ehrenamtlich tätige WorkshopleiterInnen. Die Konzeption der bisherigen Fortbildungen sowie entsprechende Materialien wurden in einem ExpertInnen-Workshop von MedienpädagogInnen und OER-AktivistInnen gemeinsam entwickelt und stehen nun, dem OER-Ansatz entsprechend, online und frei zur Verfügung.

Wir laden ausdrücklich dazu ein, unser Fortbildungskonzept zu verwenden, weiterzuentwickeln und wiederzuveröffentlichen! Bei den Qualifizierungen selbst werden Sie von unseren erfahrenen TrainerInnen unter anderem zu folgenden Themenbereichen geschult: Möglichkeiten und Chancen von OER; Verstehen, Finden und Auszeichnen freier Lizenzen; Beispiele und Nutzung von OER-Plattformen/Portalen; Eigenes Erstellen von OER; Methoden der gemeinsamen Arbeit an OER; Qualitätssicherung und Weiterentwicklung.

 

(Jugend-)Hackathons und Code-Literacy

Im Bereich Open Education entwickeln wir neue Formate und Bildungszugänge – so arbeiten wir mit Code Literacy als zentraler Kompetenz und zentralem kulturellen Zugang der Zukunft. Immer häufiger können technische Abläufe und Dinge, die unseren Alltag bestimmen, nur über das Verständnis von programmierten Zeilen erfasst werden – dieses Verständnis und die Fähigkeit, mit Programmierung selbst zu gestalten, beschreibt der Begriff “Code Literacy”. Mit der Projektreihe “Jugend hackt” konnten wir erfolgreich das Format des “Hackathon” für den Jugendbildungsbereich erschließen und etablieren. Ein Hackathon ist ein produktives Format, bei dem das gemeinsame Coden (also Programmieren) im Vordergrund steht.

 

Freie Vorträge und Präsentationen zu unseren Themen

Im Sinne der OER-Philosophie stellen wir unsere Vorträge und Präsentationen frei zur Verfügung. Unter unserem Prezi-Profil finden Sie mehr als hundert kostenlos abrufbare Prezis (online-Präsentationen), die Sie unter Beachtung der entsprechenden Creative-Commons-Lizenzen für Ihre Zwecke weiterverwenden und -bearbeiten können. Zudem gab es erste, noch freiere Versuche mit slidewiki.

Aktuelle Projekte: